QlikView - Hardware Server Settings For Best Performance



QlikView auf einem physischen Server zu betreiben ist die ideale Wahl. Diesen physischen Server dann auch noch richtig zu konfigurieren - das kann wichtig sein um das Maximum aus Ihrer gekauften Hardware herauszuholen.

Das QlikView Scalability Center hat dafür einen entsprechenden "Quick tip" veröffentlicht. Wie Sie sehen können, werden folgende BIOS-Settings empfohlen:
  • Hyperthreading zu deaktiveren, und 
  • Node Interleaving Node Interleaving zu aktivieren (das bedeutet NUMA deaktivieren)
Update 18.06.2013

QlikTech hat folgende Information bezüglich Hyperthreading und NUMA gepostet:
Hyper-threading
Disabled (most architectures), Enabled (2 socket Intel E5-XXXX architectures)
Since 11.2 SR2: QVS is defaulted to an automated state that detects NUMA status and set EnableNumaRoundRobin setting in accordance to recommendations.

http://community.qlikview.com/docs/DOC-2362
Häufig haben wir aber gar nicht den Zugriff auf den Server, da dieser in einem Rechenzentrum steht. Wie also die aktuellen BIOS-Einstellungen herausfinden? Microsoft bietet mit  Windows SysInternal CoreInfo ein kleines, aber feines Commandline-Tool wo man diese Informationen auslesen kann:




Mein Laptop zb. hat Hyperthreading aktiv. Wäre er ein QlikView Server, so sollte ich es im BIOS deaktivieren. Läßt sich Node Interleaving im BIOS nicht aktivieren, gibt es einen Software-Switch für die QVS Settings.ini (siehe "Quick tip" ):

For some servers there is no support for disabling NUMA. Since QV10 SR4 and QV11 any version there is a soft switch within QV that can be used to remove/reduce performance penalty from NUMA. It is recommended to use this setting for machines that does not have support for disabling NUMA.
The setting is not in the QMC and must be set in the Settings.ini file as a [Settings 7] entry
EnableNumaRoundRobin=0 is defaulted and means disabled functionality.

Also bevor Sie das nächste Mal Stundenlang Skripte und Formeln optimieren, stellen Sie bitte zuerst sicher, daß Ihr physischer Server optimal konfiguriert ist!  Der Quick Tip wird öfter mal upgedatet - wer also am Laufenden gehalten werden möchte, einfach in der Qlikcommunity anmelden und die "Email-Benachrichtigung" für diese Seite aktivieren!


Übrigens:
Virtualisierung funktioniert häufig gut, manchmal aus diversen Gründen (Memory Balloning, zu wenig garantierte CPU-Zeit) nicht, bringt aber sicherlich IMMER Performance-Einbüßen durch den zusätzlichen Overhead mit sich. QlikTech hat aber prinzipiell nichts gegen Virtualisierung. Hier  findet sich auf der VMWare-Homepage sogar ein QlikTech Support Statement.

3 Response to "QlikView - Hardware Server Settings For Best Performance"

  1. Anonym says:

    Danke für den Hinweis !

    Anonym says:

    I can't disable NUMA in BIOS. Should I but EnableNumaRoundRobin=0 or EnableNumaRoundRobin=1 ?

    As of QV 11.2 SR2 this is detected automatically by your QlikView Server installation; so upgrade to SR2 or higher and you don't have to change this setting manually!

Kommentar veröffentlichen

heldendaten GmbH,2017